Pressemitteilung, 23.08.2021

Konstantin von Notz und Bruno Hönel, die Grünen Direktkandidaten aus den Wahlkreisen Herzogtum

Lauenburg/Stormarn-Süd und Lübeck haben am Samstag gemeinsam mit dem Grünen Spitzenduo zur Landtagswahl, in Mecklenburg-Vorpommern, Anne Shepley und Harald Terpe, und zahlreichen Unterstützer*innen das Grünes Band besucht.

Die Radtour von Lübeck nach Ratzeburg führte entlang der Wakenitz zum Schattiner Zuschlag, einem etwa 50 Hektar großen Waldstück in Nordwestmecklenburg, das seit 1991 vom Stadtwald Lübeck betreut und als Referenzfläche komplett der Natur überlassen wird.. Dr. Lutz Fähser, der ehemalige Leiter des Lübecker Stadtwalds, erläuterte, dass sich hier besonders viele über 100 Jahre alte Bäume entwickeln konnten, da im Schattiner Zuschlag auch zu DDR-Zeiten kaum Holz geerntet worden war. Nunmehr kann hier exemplarisch beobachtet werden, wie ein Wald ohne forstwirtschaftliche Eingriffe in der Lage ist, sich an den Klimawandel anzupassen.

Anschließend besuchte die Gruppe die neugestaltete Ausstellung in Museum Grenzhus in Schlagsdorf. Besonders beeindruckt waren die Teilnehmer*innen von den Berichten der Zeitzeugen und den Resten der Grenzsperranlagen im Außenbereich des Museums.

Begleitet wurde die Radtour von Michael Cramer, der als Europaabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen den Europaraweg 13 „Iron Curtain Trail“ initiiert hatte. Er freute sich, dass der Radweg mittlerweile fast durchgängig mit der „13“ mit Europasysmbol gekennzeichnet ist.

Die Radtour am Grünen Band wird jährlich vom Kreisverband Herzogtum Lauenburg von Bündnis 90/Die Grünen in Zusammenarbeit mit den Verbänden aus den angrenzenden Kreise durchgeführt.

Fotos:
V. l. Bruno Hönel und Konstantin von Notz (Foto: Jasper Balke)
V. l. Konstantin von Notz und Anne Shepley (Foto:Charleen Schwabe)
Gruppenfoto (Foto:Charleen Schwabe)

#

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.