HafenWohnen

Im Bauausschuss wurde ein innovatives Bauvorhaben mit mehr als 160 Wohneinheiten für betreutes Wohnen, Seniorenwohnen und Familienwohnen sowie einem Hospiz auf einem ehemaligen Industriegelände an der Alt Möllner Straße vorgestellt.

„So sehr wir ein solches Projekt in unserer Stadt begrüßen, bleiben leider viele offene Fragen“, so Mechthild Rosker Grünes Mitglied im Bauausschuss.
Der Antrag der GRÜNEN, dem Investor, wie im Baugebiet an der Hafenkante, einen festen Anteil von Sozialwohnungen vorzugeben, wurde abgelehnt.
„Wie kann es sein, dass die wirtschaftlichen Interessen von Investoren höher gewichtet werden, als die berechtigten Interessen benachteiligter Bevölkerungsgruppen, vor allem auch im Alter, eine altersgerechte und bezahlbare Wohnung beziehen zu können, ist wichtig !“ so Mechthild Rosker weiter.
Die GRÜNEN in Mölln wollen endlich verbindliche Vorgaben im Wohnungsbau.
„Soziale und ökologische Belange müssen ein fester Bestandteil jeder Bauplanung in unserer Stadt sein“, meint Regina Hälsig Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN.
„Eine soziale Durchmischung, wie auch mehr Bauvorhaben, die für junge Familien bezahlbar sind, fehlen leider genauso wie konkrete und verbindliche Vorgaben mit dem Ziel eines klimaneutralen Bauens.
Nur mit, für alle, verbindlichen Grundsätzen für mehr Klimaschutz, werden wir unsere Klimaziele erreichen, sagte Regina Hälsig
.
#

Comments are closed