GeschĂ€ftsfĂŒhrender Vorstand der GrĂŒnen in Ratzeburg (v.l. Tom Kallweit, Robert Wlodarczyk, Silke Heyer, Uwe Heyer)

Am 05. November 2021 wĂ€hlten die Ratzeburger GrĂŒnen im Zuge ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand. In Zukunft werden Tom Kallweit (25) und Robert Wlodarczyk (19), die beide in der GrĂŒnen Jugend angefangen haben und dort bis heute noch aktiv sind, die Geschicke des Ortsverbandes leiten. Sie beide bilden als das neue Sprecherteam das Gesicht des Ortsverbandes und werden diesen nach außen reprĂ€sentieren. Robert Wlodarczyk ist bereits seit 2020 im Vorstand vertreten, Tom Kallweit ersetzt die ehemalige Sprecherin des Ortsverbandes Regine Planer-Regis, die sich in Zukunft vermehrt fĂŒr Inklusion innerhalb des Landesverbandes stark machen möchte. „Ich freue mich ĂŒber den Weg, den Regine nun einschlĂ€gt. Inklusion ist ein Thema, welches immer noch zu wenig PrĂ€senz in unserer Gesellschaft findet und umso mehr freue ich mich, dass die Landesarbeitsgemeinschaft Inklusion mit Regine eine starke Stimme dazugewinnt. Dass Tom Kallweit und ich darĂŒber hinaus das Vertrauen erhalten haben, als Sprecher des Ortsverbandes agieren zu dĂŒrfen, ist vor allem durch unser noch recht junges Alter etwas ganz Besonderes. Mit diesem Vertrauen hĂ€ngt auch eine Menge Verantwortung zusammen, welche wir jedoch gerne tragen. Denn nun wollen wir die Zukunft gestalten!“, so Wlodarczyk ĂŒber die personelle VerĂ€nderung im Sprecher:innenamt.

UnterstĂŒtzung erhĂ€lt der Vorstand satzungsgemĂ€ĂŸ von bis zu zwei Beisitzer:innen. Bisher wurde dieses Amt von Helma Burazerovic und Gert Schwiethal ausgefĂŒhrt, welche bereits im Vorfeld angekĂŒndigt haben, dass sie aufgrund von Umorientierungen oder ZeitgrĂŒnden nicht erneut kandidieren werden. Als neue Beisitzer:innen wurden Silke und Uwe Heyer, genau wie die beiden Sprecher, einstimmig gewĂ€hlt. Als Schatzmeister agiert, wie bereits bisher, Reinald BĂŒchner-Jahrens kommissarisch.

Da die Amtszeit des Vorstandes zwei Jahre betrĂ€gt, steht umso mehr fĂŒr das neue Team an. So unter anderem BĂŒrgermeister-, Landtags-, Kreis- und Kommunalwahlen. Deshalb hat Susanne Baumann, nominierte Direktkandidatin fĂŒr den Wahlkreis 34 (Herzogtum-Lauenburg Nord), die Chance ergriffen, sich den Mitgliedern des Ortsverbandes Ratzeburg vorzustellen und ihre Fragen zu beantworten. „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe und die Arbeit im neuen Vorstand. Mit Susanne Baumann haben wir eine starke Kandidatin, die die Bildungspolitik im Land voranbringen will. Als GrĂŒne Ratzeburg wollen wir mit ihr einen starken Wahlkampf hinlegen und mit den motivierten Mitgliedern diesen Schwung mit in die Kommunalwahlen nehmen.“, so Sprecher Kallweit ĂŒber Direktkandidatin Susanne Baumann und die Zukunft der Ratzeburger GrĂŒnen. 

Auch die Ratzeburger Stadtfraktion der GrĂŒnen war bei der Jahreshauptversammlung mit Helma Burazerovic und Torsten Walther vor Ort. Die beiden berichteten ĂŒber aktuelle Geschehnisse innerhalb der Ratzeburger Stadtpolitik und standen fĂŒr Fragen aller Anwesenden zur VerfĂŒgung. Nachdem die Mitglieder im Zuge der Berichte ihre Fragen und Erwartungen an die Fraktion und an den neuen Ortsvorstand getragen haben, verabschiedete sich Robert Wlodarczyk zum Schluss noch mit einigen Worten bei seinen ehemaligen Vorstandskolleg:innen, wonach die Sitzung ordnungsgemĂ€ĂŸ beendet wurde.

Comments are closed