Zeitgleich zur Kommunalwahl wird in Büchen ein neue*r Bürgermeister*in gesucht.

Der*Die Bürgermeister*in wird von den Bürger*innen in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl und nach den Grundsätzen der Mehrheitswahl gewählt. Die Wahl findet am 14. Mai 2023 statt; eine möglicherweise erforderliche Stichwahl ist am 4. Juni 2023 vorgesehen.

Die Anstellung erfolgt als Beamt*in auf Zeit für die Dauer von 6 Jahren. Die Besoldung richtet sich nach der derzeit gültigen Kommunalbesoldungsverordnung für Schl.-Holstein (A15). Daneben wird gem. Kommunalbesoldungsverordnung Schl.-Holstein eine Aufwandsentschädigung gewährt.

Die Gemeinde Büchen im Kreis Herzogtum Lauenburg liegt unmittelbar am Elbe-Lübeck-Kanal an und hat aktuell rund 6.500 Einwohnerinnen und Einwohner. Als größte Gemeinde im Amtsbereich ist sie in vielen verschiedenen Bereichen vertreten und unterhält ein eigenes Wasser- und Klärwerk. Mit 14 weiteren Gemeinden bildet sie zudem das Amt Büchen.

Der*die gewählte Bürgermeister*in bereitet in gemeinsamer Zusammenarbeit mit der ansässigen Amtsverwaltung Beschlüsse der Gemeindevertretung vor und ist zeitgleich auch für die sachliche Erledigung der Aufgaben nach den Zielen der Gemeindevertretung innerhalb der bereitgestellten Finanzmittel verantwortlich. Insbesondere die Begleitung baulicher Maßnahmen sowie die Entwicklung der Gemeinde unter Berücksichtigung des Ortsentwicklungskonzeptes gehören zu den maßgeblichen Aufgaben. Zugleich ist er*sie der Dienstvorgesetzte von 44 gemeindlichen Beschäftigten. Bei den Beschäftigten handelt es sich um Fachkräfte des Wasserwerks, Klärwerks, Waldschwimmbads, Bauhofs, der Gemeindebücherei und der Priesterkarte. Er*sie repräsentiert zusammen mit dem*der Bürgervorsteher*in die Gemeinde Büchen in den äußeren Belangen und kooperiert mit den anliegenden amtsangehörigen Gemeinden eng zusammen.

Gesucht wird eine kreative, verantwortungsfreudige und -bewusste, zielstrebige und engagierte Persönlichkeit. Wünschenswert sind mehrjährige Erfahrungen in der Personalführung und technisches und kaufmännisches Verständnis für die Abläufe in der Gemeinde. Erwartet werden die Bereitschaft zu vertrauensvoller Zusammenarbeit mit der kommunalen Selbstverwaltung und die Fähigkeit, die Entwicklung der Gemeinde nachhaltig und bürgernah zu fördern.

Wählbar ist nach § 57 Abs. 3 Gemeindeordnung Schleswig-Holstein, wer
1.     die Wählbarkeit zum Deutschen Bundestag besitzt; wählbar ist auch, wer die Staatsangehörigkeit eines übrigen Mitgliedstaates der Europäischen Union besitzt,
2.     am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat.

Wahlvorschläge können einreichen:
1.     in der Gemeindevertretung der Gemeinde Büchen vertretene politische Parteien und Wählergruppen; mehrere politische Parteien und Wählergruppen können gemeinsam einen Wahlvorschlag (gemeinsamer Wahlvorschlag) einreichen.
2.     jede Bewerberin und jeder Bewerber für sich selbst; für eine Bewerbung unabhängig von Parteien- oder Wählergruppenvorschlägen (Einzelvorschlag) sind 95 rechtsgültige Unterschriften von Wahlberechtigten aus Büchen beizubringen.

Spätester Termin für die Einreichung eines Wahlvorschlages ist der 20. März 2023 18:00 Uhr (Ausschlussfrist).

Wahlvorschläge sind mit den erforderlichen Unterlagen unter Angabe des Kennwortes „Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters“ zu richten an die Gemeinde Büchen, Der Gemeindewahlleiter, Amtsplatz 1, 21514 Büchen.

Wenn jemand Interesse hat an einer Kandidatur hat, dann kann er*sie sich gerne an den OV Büchen über ov-buechen@gruene-kv-lauenburg.de wenden.

#

Comments are closed